Tumortherapie bei Hunden und Katzen

Tumorerkrankungen bei Hunden und Katzen kommen immer häufiger vor. Für viele Tierbesitzer ist die Diagnose erstmal ein Schock und wie ein Todesurteil. Die Schulmedizin bietet hierzu Operationen und Strahlentherapien an.

Doch wie kann man sicherstellen, dass wirklich alle krankhaften Zellen entfernt wurden?

Was tun wenn man sich gegen eine Operation entscheidet?

Durch meine Zusatzausbildung „Krebstherapie für Hunde und Katzen“ kann ich Ihnen hier verschiedene Behandlungsmöglichkeiten anbieten.

Bioresonanz:

Mit der Bioresonanz können wir testen, ob bei ihrem Tier Blockaden vorhanden sind, die üblicherweise zu Krebserkrankungen führen können. Eine wichtige Möglichkeit auch zur Prävention von Krebserkrankungen. Krebszellen sind für das Immunsystem leider unsichtbar und werden deshalb nicht von diesem bekämpft. Mittels der Bioresonanz können diese Zellen sichtbar gemacht werden.

Zur Testung und Therapie sind spezielle Tumortestkästen erforderlich, die nicht jeder Therapeut, der Bioresonanz anbietet, hat. Diese Testkästen dürfen nur von speziell ausgebildeten Therapeuten erworben werden. Dies ist bei mir der Fall.

Diese gefundenen Blockaden, die in der Lage sind Krebserkrankungen hervorzurufen, könnten mittels der Bioresonanz ausgeleitet werden.

Mykotherapie:

Studien bei Menschen haben gezeigt dass Heilpilze in der Lage sind, Metastasenbildungen zu verhindern und Krebszellen zum stagnieren zu bringen.

Selbst nach einer OP sollten diese Mittel zur Sicherheit angewandt werden, falls sich noch krankhafte Zellen im Körper befinden,die sonst künftig wieder zu neuen Tumorenbildungen führen können.

Enzymtherapien:

Auch Enzymtherapien sind eine Möglichkeit gegen Krebserkrankungen vorzugehen. Sie sind in der Lage geschädigte Zellen zu reparieren und werden daher vor Allem in der Tumortherapie eingesetzt.

Um die richtige Tumortherapie für Ihren Hund oder Ihre Katze mit den richtigen Mitteln zusammenzustellen, vereinbaren Sie hierzu bitte einen Beratungstermin. Ich bin gerne für Sie da!